< vorheriger Artikel
VG
Mittwoch, 06. Dezember 2017

Jugendsozialarbeit an Schulen - Geschenk zum Nikolaustag


v.l. Kellerer (Rektor), Lechner (DIAKONIE), Rudert (JaS), Horsche (Schulverbandsvorsitzender), Schröter (Jugendpfleger)

Heute kamen Jugendpfleger Jörg Schröter (Landkreis Landshut) und Sabine Lechner (Diakonie - Jugendhilfe) gemeinsam mit Frau Rudert (Jugendsozialarbeiterin) in die Further Grund- und Mittelschule zu Rektor Andreas Kellerer und Schulverbandsvorsitzenden Andreas Horsche. Zum Nikolaustag war das eine sehr schöne Überraschung, da damit endlich der lange Antragsweg einer Jugendsozialarbeiterstelle an unserer abgeschlossen werden konnte. 

Als erste Ansprechpartnerin steht Frau Rudert allen Schülerinnen und Schülern, aber auch den Eltern und Lehrerinnen und Lehrern bei allen sozialen Fragen zur Seite. Die nächsten Wochen wird Sie sich in der Schule eingewöhnen und alles kennenlernen. Frau Rudert wird das kleine Innenbüro im Erdgeschoss beziehen und persönlich und telefonisch dort erreichbar sein. 

Rektor Kellerer und Bürgermeister Horsche freuen sich sehr, dass mit der DIAKONIE und Frau Rudert eine nun doch so schnelle Lösung gefunden werden konnte. Die Kosten für die Stelle werden zwischen Schulverband, Landkreis Landshut und Regierung von Niederbayern aufgeteilt.